Kulturakademie » Grenzland » Detail
04 Themenheft: Forschen am Objekt. Eine Zeitreise von 1400 bis 2018

Die Museumspartner Museum Sønderjylland Kulturhistorie Tønder und dem Museumsberg Flensburg bieten einen Unterrichtsverlauf zum Thema "Erforschung ausgewählter Museumsgegenstände". 

Das Heft wendet sich an Schüler der 7.-10. Klasse. Die Schüler sollen sich Wissen über den Ursprung und die Funktion eines Gegenstandes aneignen und ihn danach in Bezug zur Gegenwart setzen. In beiden Museen werden die Schüler an die wissenschaftliche Forschung und Quellenarbeit herangeführt und lernen, dass jeder Museumsgegenstand seine ganz eigene Geschichte erzählt. Das neuerworbene Wissen und die Erfahrung mit dem Gegenstand gilt es im anschließenden Praxisteil einzubringen. Hier entwickeln Schüler und Schülerinnen in einer kreativen, praktischen Auseinandersetzung neue Gegenstände oder eigene Statements. Das Heft umfasst Anregungen und Beispiele, wie eine Zeitreise vom Mittelalter bis ins heutige Jahrhundert funktionieren kann. Darüber hinaus enthält das Heft Hintergrundtexte über Themen, die im Museum Sønderjylland Kulturhistorie Tønder und auf dem Museumsberg Flensburg behandelt werden, sowie weitere Lektüreempfehlungen.

Kulturhistorie Tønder

Kulturhistorie Tønder ist eines von drei Museen in Tønder. Neben dem kulturhistorischen Museum gibt es noch das Kunstmuseum und den Wasserturm mit einer Ausstellung des Möbelarchitekten Hans J. Wegner, der in Tønder geboren wurde. Kulturhistorie Tønder besteht aus einer Ansammlung von Gebäuden mit vielen verschiedenen Ausstellungen. Im nördlichen Teil des Torhauses wird die Geschichte der beiden Renaissanceschlösser der Gegend Trøjborg und Grøngård, sowie die Wohnkultur des 16. und 17. Jahrhunderts in Form von Truhen, Schränken und Sandsteinreliefs aus dem Schloss Tønder präsentiert.

Museumsberg Flensburg

Der Museumsberg Flensburg mit seinen Sammlungen ist identitätsstiftend. Das Museum, zentral in der Region Sønderjylland-Schleswig gelegen, widmet sich seit seiner Konstituierung im Jahr 1876 der Kunst- und Kulturgeschichte der Region des ehemaligen Herzogtums Schleswig. Einmalige Kunstwerke und Zeugnisse der Kultur vom Mittelalter bis in die Gegenwart stehen im Mittelpunkt der Arbeit. Kern der Sammlung sind die originalen Bauernstuben sowie die historische Möbelsammlung, die mit über 900 Exponaten eine der umfangreichsten ihrer Art in Deutschland ist. Bedeutend ist außerdem die hochrangige Sammlung schleswig-holsteinischer Kunst des 19. bis 21. Jahrhunderts.


Region Sønderjylland-Schleswig: Regionskontor und Infocenter

Die Region wurde 1997 von deutschen und dänischen Partnern gegründet, um das gemeinsame Leben in der Region sowie deren Entwicklung zu fördern. Geografisch liegt die Region Sønderjylland-Schleswig im äußersten Norden Deutschlands und im äußersten Süden Dänemarks und stellt so das Tor zwischen Nord- und Zentraleuropa dar. Rund 700.000 Menschen leben hier - 450.000 auf der deutschen Seite und 250.000 auf der dänischen Seite. 

Kontaktformular

Kontaktformular Kulturakademie

Kontakt